List of active policies

Name Type User consent
Nutzungsbedingungen und Datenschutzinformation Site policy All users

Summary

Sie müssen die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzinformation Moodle akzeptieren, um die Plattform nutzen zu können.

Full policy

Allgemeine Nutzungsbedingungen für die Lernplattformen der ESO Education Group

Die nachstehenden Regelungen gelten für alle Nutzer der Lernplattformen der ESO Education Group


Anmeldung und Registrierung

Die Zugangsdaten zu den Lernplattformen erhalten die Teilnehmenden automatisch. Für Interessierte ohne Zugang ist eine Anfrage unter elearning@eso.de möglich. Nach Prüfung können sie einen externen Account erhalten, dessen persönliche Zugangsdaten sich aus einem Benutzernamen und einem temporär automatisch vergebenen Passwort, das beim erstmaligen Login durch den Teilnehmenden geändert werden muss, zusammensetzen. Im Rahmen der Registrierung werden folgende Daten gespeichert: Anmeldename, Vor- und Nachname, Email-Adresse und Zugriffsdaten (sog. Bestandsdaten).

 

Umgang mit Daten und deren Speicherung

Bei der Registrierung auf der Lernplattform werden neben den Bestandsdaten zusätzlich ab dem Zeitpunkt der Registrierung die von den Teilnehmenden freiwillig eingegebenen und/oder bei der Nutzung anfallenden Daten, sogenannte Nutzungsdaten, elektronisch in einer Datenbank gespeichert.

Folgende weitere Daten werden erfasst:

  • Zugriffszeiten auf das LMS
  • Zugriff auf Inhalte des LMS
  • Teilnahme an Aktivitäten innerhalb der Kurse
  • Leistungsergebnisse (z. B. Testergebnisse u. ä.)

Die Kursteilnehmenden (z. B. in der Rolle „Teilnehmer/in“) haben keinen Zugriff auf die Protokolldateien und die Datenbank.

Im Kurs werden persönliche Beiträge zu Aktivitäten wie in Foren, Wikis, Blogs oder Aufgaben etc. sichtbar dargestellt. Diese Daten dürfen von Lehrenden (in der Rolle „Trainer/in“) ausschließlich für Lehrzwecke und von Kursteilnehmenden (in der Rolle „Teilnehmer/in“) ausschließlich für Lernzwecke des Kurses verwendet werden.

Die mit der technischen Verwaltung der Lernplattform (z.B. in der Rolle „Administrator/in“) sowie des Datenbank- und Webservers betrauten Personen haben Zugriff auf alle im System gespeicherten personenbezogenen Daten. Sie dürfen diese Daten ausschließlich insoweit verarbeiten, wie dies zur Gewährleistung des Betriebs der Lernplattform erforderlich ist.

 

Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten enthält das Dokument "Information zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung der Lernplattform in der ESO Education Group" (siehe unten), welches ausdrücklich mit gilt.


Nutzungsrechte und -pflichten

Mit der Registrierung wird dem Nutzer ein einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht für diese Lernplattform eingeräumt. Dem Nutzer zur Verfügung gestellter Speicherplatz darf ausschließlich zur Abspeicherung der im Rahmen der Lehre und des Unterrichts erstellten Inhalte genutzt werden. Alle Nutzer sind verpflichtet, die ihnen zugänglichen Daten anderer Nutzer streng vertraulich zu behandeln und diese grundsätzlich nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Betroffenen an Dritte weiter zu geben. Dies gilt insbesondere für die Namen und E-Mail-Adressen anderer im System registrierter Nutzer.

Des Weiteren verpflichten sich Lehrende und Teilnehmende Datenmengen und -volumen in angemessenem Verhältnis zu ihrem Zweck auf die Plattform zu stellen.

Die Lernplattformen dienen ausschließlich der Erstellung und Durchführung von Kursen der ESO Education Group sowie der internen Kommunikation zwischen Lernenden und Lehrenden. Jede anderweitige Nutzung der Plattform, z. B. für sonstige private und/oder gewerbliche Zwecke, ist nicht zulässig. Alle Nutzer sind verpflichtet, die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere die Bestimmungen des Urheberrechts und des Datenschutzes einzuhalten. Wenn Nutzer Links auf externe Internetseiten setzen, müssen sie vorab sicherstellen, dass diese externen Webseiten und deren Inhalte keine rechtswidrigen Inhalte haben.

 

Grundsätzlich ist es allen Nutzern auf der Lernplattform untersagt,

  • Daten unbefugt zu verändern, zu löschen, zu unterdrücken, unbrauchbar zu machen    und/oder sie anders als ihrem bestimmungsgemäßen Gebrauch entsprechend zu verwenden.
  • Materialien verfassungswidriger Organisationen bzw. deren Gedankengut zu verbreiten.
  • verletzende, beleidigende oder verleumderische Aussagen über andere zu tätigen.
  • Zugangsdaten weiterzugeben oder zu veröffentlichen.
  • das Ansehen der ESO Education Group zu schädigen.

 

Zusatzbestimmungen für Lehrende

Prüfungsrechtlich relevante Daten dürfen nicht ausschließlich auf der Lernplattform gespeichert werden, da die Lernplattform kein Datenarchiv ist. Die hier gespeicherten Daten sind dem registrierten Teilnehmenden zugeordnet. Meldet dieser sich aus dem System ab oder wird aus der zentralen Teilnehmenden-Datenbank und damit auch aus der Datenbank der Lernplattform gelöscht, werden dabei die teilnehmerbezogenen Daten auch gelöscht.

 

Werden sog. Templates zur Durchführung eines Kurses/Unterrichtsfaches genutzt, die von der ESO Education Group bereitgestellt werden, dürfen die dort hinterlegten Materialien und Dateien nur innerhalb der ESO Education Group benutzt werden.

    

Urheberrechte

Urheberrechtlich schutzfähige Werke bzw. Werkteile, wie z. B. Kursmaterialien, Vorlagen, Auszüge aus anderen Werken, Bilder etc., die in einem Kurs auf der Lernplattform verwendet werden und/oder die explizit für einen Kurs erstellt werden, dürfen grundsätzlich nicht außerhalb der ESO Education Group verwendet und/oder an Dritte weitergegeben werden.

 

Eine Weitergabe an Dritte und/oder eine Verwendung außerhalb der Lernplattformen der ESO Education Group ist ausdrücklich nur mit schriftlicher Zustimmung des Urhebers zulässig.


Dies gilt insbesondere für Lehr- und Lernmaterialien, die von Kursleitenden und Lehrenden erstellt wurden und für urheberrechtlich schutzfähige Beiträge, die im Verlauf der Durchführung eines Kurses durch Teilnehmende einzeln oder gemeinsam erbracht werden.

 

Alle Nutzer erklären sich jedoch ausdrücklich damit einverstanden, dass alle von ihnen persönlich erstellten Kurse, Beiträge zu Kursen, Kursmaterialien, Vorlagen etc., unbeachtlich deren urheberrechtlicher Schutzfähigkeit, für die Zwecke des Kurses und für andere Kurse der ESO Education Group uneingeschränkt genutzt werden dürfen.

 

Die ESO Education Group behält sich das Recht vor, Kurse von den Lernplattformen und alle darin befindlichen Inhalte frühestens 1 Jahr nach Beendigung des Kurses endgültig zu löschen. Dies wird nur unter Beachtung der Regelungen nach Art. 17 EU-DSGVO geschehen.

 

Verstöße gegen die Allgemeinen Nutzungsbedingungen

Bei schweren und/oder fortgesetzten Verstößen gegen diese Nutzungsbedingungen können betreffende Nutzer zeitweise oder auf Dauer von der Nutzung der Lernplattformen ausgeschlossen werden. Zum Ausschluss berechtigt sind grundsätzlich die Administratoren der Lernplattformen sowie die Leitungen der Einrichtungen der ESO Education Group. Dem zeitweisen oder dauerhaften Ausschluss eines Teilnehmenden muss grundsätzlich die Aufforderung vorausgehen, das beanstandete Verhalten zu unterlassen. Ändert der betreffende Nutzer sein Verhalten nicht, wird ein Ausschluss von der Nutzung der Lernplattform seitens der Administration oder der Leitung ausgesprochen.

 

Bereits ausgeschlossene Nutzer können auf Antrag wieder zugelassen werden, wenn sichergestellt ist, dass der Teilnehmende sich in Zukunft regelkonform verhalten wird.

 

Haftung

Bei einem schuldhaften Verstoß der Nutzer gegen gesetzliche Pflichten oder die in diesen Allgemeinen Nutzungsbedingungen geregelten Pflichten haftet der Nutzer nach den gesetzlichen Vorschriften. Für Schäden, die dem Nutzer der Lernplattform durch das Herunterladen von Materialien oder Software und durch sonstige Transaktionen an technischen Geräten entstehen, gelten ebenfalls die gesetzlichen Haftungsregelungen.

 

Änderung der Nutzungsbestimmungen

Die ESO Education Group behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und zu ergänzen. Die ESO Education Group ist berechtigt, im Einzelfall Entscheidungen zu treffen, durch welche die Allgemeinen Nutzungsbedingungen konkretisiert oder erweitert werden. Änderungen der Nutzungsbedingungen müssen schriftlich auf der Lernplattform mit einem Verweis, wie und wo die jeweils aktuellen Nutzungsbedingungen einzusehen sind, bekannt gegeben werden.


Einwilligung und Widerruf

Vor Nutzung der Lernplattform müssen diese Nutzungsbedingungen akzeptiert werden. Damit wird auch die Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten bei der Nutzung der Lernplattform erteilt (siehe mitgeltendes Dokument "Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung der Lernplattform Moodle in der ESO Education Group").

Dem Nutzer steht es frei, die Einwilligung zu Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen.

Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der bis dahin vorliegenden Einwilligung nicht berührt. Nach dem Widerruf ist eine Nutzung der Lernplattform nicht mehr möglich.

 

Stand: 25.05.2018


Datenschutzinformation Moodle

Information zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung der Lernplattform Moodle in der ESO Education Group

 

Die Nutzung der Lernplattform ist Bestandteil der Aus-, Fort- und Weiterbildung an Einrichtungen der ESO Education Group. Sie ist erforderlich, um Ihre Aus-, Fort- und Weiterbildung zu absolvieren.

Der Zugang erfolgt in der Regel über die Anmeldedaten für das Intranet der Einrichtung (Virtueller Campus). Die elektronische Speicherung folgender personenbezogener Daten ist dabei notwendig:

 

Name und Vorname

Anmeldename

E-Mailadresse (nach der Erstanmeldung wird Ihre persönliche Mail-Adresse durch eine Campus-Mail-Adresse ersetzt oder sie dient zur Zusendung eines automatisch generierten Benutzerpasswortes)

Darüber hinaus kann jeder Nutzer auf freiwilliger Basis im persönlichen Profil weitere persönliche Daten erfassen.

 

Weiter werden auf der Lernplattform ab der Registrierung als Nutzer von Ihnen eingegebene oder mit Ihrer Nutzung automatisch anfallende Daten verarbeitet. Soweit diese auf Ihre Person verweisen, handelt es sich um personenbezogene Daten. Grundlage für die Verarbeitung sind der mit der jeweiligen Einrichtung geschlossene Schulungsvertrag sowie die einschlägigen datenschutzrechtlichen Regelungen. Daher ist es unsere Pflicht, Sie darüber zu informieren, dass diese Daten erfasst und verarbeitet werden und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.

 

Erfassung und Verarbeitung der Daten:

Zusätzlich zu den Daten im Profil (die teils automatisch anfallen oder von Ihnen zusätzlich angegeben wurden) protokolliert die der Lernplattform zugrundeliegende Software „Moodle“ in einer Datenbank, welche Kurse genutzt werden und zu welcher Zeit welche Nutzer/innen auf welche Bestandteile der Lehrangebote bzw. Profile anderer Nutzer/innen zugreifen. Protokolliert wird ferner unter anderem je nach Ausgestaltung des einzelnen Lehrangebots, ob und wie Teilnehmer/innen gestellte Aufgaben erledigt, ob und welche Beiträge diese in den eventuell angebotenen Foren geleistet, ob und wie diese in Workshops mitgewirkt haben. Außerdem werden Leistungsergebnisse (Testergebnisse u. ä.) gespeichert.

 

All diese Daten sind nur den Administratoren dieser Moodle-Plattform, bei Nutzung der Lernsoftware Speexx den Administratoren von Speexx und der Leitung der jeweiligen Lehrveranstaltung/Kurse zugänglich, nicht jedoch (von Daten im Zusammenhang mit Aufgaben, Workshops und Foren abgesehen) anderen Nutzern/innen. Die Auswertung der erhobenen Daten dient ausschließlich der Durchführung und Verbesserung der jeweiligen Lehrveranstaltung und wird vom Leiter der jeweiligen Lehrveranstaltung/Kurs zur Bewertung/Unterstützung Ihres Lernens herangezogen. Die automatisch auf dem Server erstellten Protokolle über die Nutzung werden genutzt, um technische Probleme zu lösen. Einzeldaten werden nicht an andere Personen oder Stellen weitergegeben, auch nicht in anonymisierter oder pseudoanonymisierter Form. Eine statistische Auswertung erfolgt nicht personenbezogen.

Wir weisen darauf hin, dass in Zusammenhang mit bestimmten Aktivitäten (wie Links auf externe Quellen, Einbindung von YouTube-Videos) die IP-Adresse des genutzten Rechners übertragen wird.

Die ESO Education Group behält sich das Recht vor, Kurse von den Lernplattformen und alle darin befindlichen Inhalte frühestens ein Jahr nach Beendigung des Kurses endgültig zu löschen. Dies geschieht unter Beachtung der Regelungen nach Art. 17 EU-DSGVO.


Mit der Nutzung von Moodle werden zwei Cookies (= kleine Textdateien) auf dem jeweiligen Computer lokal gespeichert.

  • Der wichtigste Cookie heißt standardmäßig MoodleSession. Sie müssen diesen Cookie erlauben, um zu gewährleisten, dass der Zugriff nach dem Login auf alle Seiten möglich ist und auf die richtige Seite zugegriffen wird. Nach dem Ausloggen bzw. Schließen Ihres Browsers wird dieser Cookie automatisch gelöscht.
  • Der andere Cookie dient der Nutzerfreundlichkeit, standardmäßig beginnt dieser mit dem Text MoodleID. Mit diesem Cookie wird Ihr Username in Form einer RC4-Chiffre in Ihrem Browser gespeichert und bei jedem Kontakt mit unserem Server an uns zurück übermittelt. Es ist damit möglich, dass bei einem neuen Einloggen auf unserem Moodle-Server der Username bereits automatisch in das Login-Formular eingetragen wird. Sie können diesen Cookie verbieten, müssen dann aber bei jedem Login Ihren Usernamen selbst wieder eingeben. Dieser Cookie hat eine Gültigkeit von 60 Tagen und wird nach Ablauf dieser Zeit von Ihrem Browser automatisch gelöscht.

 

Ihre Rechte:

  • Auskunft durch den Verantwortlichen über gespeicherte Daten (Sie können diese Daten auf der Plattform jederzeit selbst einsehen)
  • Recht auf Berichtigung von falschen Daten
  • Recht auf Löschung von Daten, die nicht mehr benötigt werden (wenn dem nicht gesetzliche Gründe oder andere Verpflichtungen entgegenstehen)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Übertragbarkeit der Daten, sofern sie nicht aus anderen Gründen geschützt sind.
  • Recht auf Widerspruch zur künftigen Verarbeitung der Daten. Der Widerruf kann dazu führen, dass Sie danach keinen Zugang mehr zur Lernplattform erhalten und die Nutzung der Kursmaterialien nicht mehr möglich ist.

 

Ihre Ansprechpartner:

Wenn Sie Fragen oder ein Anliegen in Bezug auf die Nutzung Ihrer Daten haben, wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechpartner:

  • Kursleiter, der für den spezifischen Kurs zuständig ist
  • Leitung der Einrichtung
  • E-Learning-Team der ESO Education Group (elearning@eso.de)

Auskünfte erhalten Sie unter datenschutz@eso.de.

 Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Daten nicht rechtmäßig ist, können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten oder die Aufsichtsbehörde wenden.

 

Bitte sprechen Sie zunächst den Zuständigen für Datenschutz am Standort bzw. den betrieblichen Datenschutzbeauftragten an. Wenn auf diesem Weg die Fragen nicht geklärt bzw. Beschwerden nicht gelöst werden können, wird Ihnen dieser auch die für Ihren Standort zuständige Aufsichtsbehörde nennen.  

(Stand: 24.12.2020)